river.jpgVirtuelle Lernräume, in denen Schüler oder Studenten gleichzeitig und zusammen lernen können, werden fleissig erforscht. An der Harvard Uni etwa, läuft das Projekt The River: Die Lernenden reisen in eine kleine Stadt Ende des 19. Jahrhunderts in der Dampfmaschinenära und haben die Aufgabe, zu klären, warum die Einwohner der Stadt erkranken.

The River, so berichtet T.h.e. Journal in einem Feature über MUVEs, wird von bereits von 60 Lehrern und 4000 Schülern in den USA und Australien genutzt. T.h.e. Journal bietet unter anderem einen Newsletter SmartClassroom über den Einsatz von IT-Technik im Unterricht.
Die Idee der MUVEs ist ein umgemünztes Spielkonzept. Multi-User-Dungeons (MUD – Wikipedia), Online- und textbasierte Rollenspiele, boten bereits in den 70er die Möglichkeit des kolloborativen Zusammenspiels.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.