michigan universityAuf Terranova zeigt sich Lisa Galarneau angesichts der Nachricht auf Joystiq skeptisch, dass ein neues Multiplayer Online Game zum Mandarin (Hochchinesisch) lernen dienlich sein kann. An der Michigan State University wird derzeit eine Plattform namens „Zon – the new Chengo Chinese“ entwickelt, in das laut einem Konzeptpapier (doc) ein Sprachlernpensum von rund 3.000 Stunden gepackt werden soll. Garlarneu hält es für sinnvoller, bestehende MMO zum trainieren von „Soft Skills“ etc. zu nutzen, als ständig weitere Lernspiele auf den Markt zu werfen. Genauer kann man ihre Ansichten in dem Buchbeitrag „Learning for 21st Century Skills“ (12MB pdf) nachvollziehen, den sie mit einer Kollegin zusammen geschrieben hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.