Vor einiger Zeit schon hat das EdufutureBlog über das Forschungsprojekt mGBL – „mobile Game-Based Learning: Perspektiven und Verwendung im Zusammenhang mit Lernen und Berufsberatung“ berichtet. In einem Beitrag auf elearningeuropa.info (Initiative der Europäischen Kommission) wird in staubtrockner Beamtensprache das Vorhaben erläutert: „Die Projektidee basiert auf der Tatsache, dass mobile Geräte immer weiter verbreitet sind und besonders Mobiltelefone das repräsentieren, was junge Erwachsene unterschiedlicher Bildungsstufen und ‚Kulturniveaus‘ gemeinsam haben.
(…) Des Weiteren soll das Projekt dazu dienen, eine Plattform zu entwickeln, die für die effiziente Entwicklung und Gestaltung von Spielen für mobiles Lernen und mobile Berufsberatung (m-guidance) verwendet werden und die Anwender so bei der Entscheidungsfindung in kritischen Situationen und Entscheidungen in Übergangsmomenten unterstützen kann.
Besagte Website veröffentlich auch neuerdings das akadmisch gehaltene Online-Magazin elearnigpapers.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.