Mit dem Projekt OpenStreetMap entsteht eine ohne Copyright belegte Kartensammlung, die ähnlich wie Google Maps navigierbar ist. Damit Straßen ihren Weg in das freie Kartenmaterial finden, müssen die Strecken per GPS digitalisiert werden. Seitens des Vorhabens stehen jetzt für Gruppen in Deutschland 10 GPS-Geräte zum Ausleihen zur Verfügung. Eine Kölner Klasse vervollständigte beispielsweise die Karte eines Stadteils der Rheinmetropole. Den rund 30 Schüler_innen im Alter von 16 Jahren hat es laut diesem ausführlichen Bericht insgesamt wohl Spaß gemacht.

(via golem.de)

(Unter der Kategorie „Lernux“ erscheinen hier Beiträge, die nicht unmittelbar mit Computerspielen zu tun haben, sondern mehr den Bereich IT im Unterricht betreffen).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.