Vier Tag – vom 17. bis 20. Septeber – bietet die Play08 Workshops rund um kreatives Spielen am Computer an. Gemeint ist damit etwa der Einsatz von Filmtechniken á la Machinima, die mit Modifikationen (Mods) kommerzieller Spiele und deren Grafik-Engines bewegte Bilder erzeugt. Neben Einführungen und Praxisbeispielen, die sich getrennt an Pädagogen und Schüler wenden, finden in den vier Tagen in Potsdam auch Fachgespräche statt.

Die Teilnahme an Play08 ist offenbar kostenlos, noch sind Plätze zur Anmeldung frei. Organisiert wird die Veranstaltung von der Initiave „Creative Gaming“ aus Hamburg, unterstützt u.a. durch das  Hans-Bredow-Institut und die Bundeszentrale für politische Bildung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.