mex_war
In einem Hintergrundbericht beim Deutschlandfunk – Mörderisch erfolglos (25-04-09) -wird von dem anhaltenden Drogenkrieg an der Grenze zwischen den USA und Mexiko berichtet. Dort wird unter anderem auf die ökonomischen Interessen der Waffenlobby in den USA verwiesen: „Von mehr als 107.000 Waffengeschäften im Land liegen 12.000 nahe der Grenze zwischen den USA und Mexiko.“
Im  Blog „Act Now“ (The Nation) erinnert Peter Rothberg an die „Inter-American Convention Against the Illicit Manufacturing of and Trafficking in Firearms, Ammunition, Explosives and other Related Items“ (span. Abkürzung: CIFTA). Die USA gehören zu fünf von 35 Staaten der Organisation of the Americans (OAS), die das Vertragswerk nicht ratifiziert haben.
Um den Hintergrund des Marijuana Tax Act, der Ende der 30er-Jahre die Drogenprohibiton in den USA festschrieb, findet sich in der aktuellen Ausgabe von „The Nation“ der Beitrag „Blowback at the Border„.
Interaktive Karte der Los Angeles Times zum Thema (siehe Bild) hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.