Am 30. Oktober eröffnet in Leipzig die „Computerspielschule“ – passenderweise angesiedelt an einer Bildungseinrichtung, nämlich dem dortigen Humboldt-Gymnasium. Laut einer Presseerklärung geht es darum, die Distanz von Eltern und Pädagogen gegenüber dem Medium abzubauen:

css_logo

„Eltern und PädagogInnen können sich Wissen rund um Computerspiele aneignen (u.a. Jugendmedienschutz, Spielegenre- und plattformen) und Spielewelten selbst erleben.

Die Kinder und Jugendlichen sind dazu aufgerufen, die Öffnungszeiten der ComputerSpielSchule Leipzig wahrzunehmen und unter Anleitung dazu befähigt zu werden, ihre erworbenen Kompetenzen rund um das Computerspielen an Eltern und PädagogInnen weiter zu geben.”

Hinter dem Projekt steckt der Medienpädagoge Hartmut Warkus, der bislang zusammen mit seinem Team den Bereich „Family“ auf der Games Convention betreute.
(via Spiele Nutzen)

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.